Engagement für nachhaltiges Gemeinwohl: Echte Chance oder Utopie im Kampf gegen soziale und ökologische Krisen?


Lena Siepker

„Engagement für nachhaltiges Gemeinwohl“ – Das klingt nach einem vielversprechenden Lösungsansatz für gegenwärtige sozial-ökologische Krisen, die sich gebündelt auch als Nachhaltigkeits- oder Klimakrise beschreiben lassen. Denn das Gemeinwohl ist eine zentrale Kategorie politischen Entscheidens sowie zivilgesellschaftlicher Verantwortung und es gibt gute Gründe dafür, dass das Gemeinwohl nicht mehr ohne eine nachhaltige Entwicklung gedacht werden kann. […]

15. September 2020

A K T I V I S M U S 2.0


Alicia Battenfeld

Mit solchen und ähnlichen Aufrufen werben AktivistInnen-Gruppen heutzutage auch im Bereich der Nachhaltigkeitstransformation für eine online stattfindende Bottom-Up-Partizipation der Massen. Es entstehen Facebook-Seiten mit ökologischen Lebenstipps, es werden Online-Petitionen gegen Kohleabbau unterschrieben und angesichts akuter Klimakatastrophen können auf schnellem Wege durch SMS Spenden gesammelt werden. Teil einer sozialen Bewegung zu sein, war nie einfacher, als […]

1. September 2020

Interkulturelle Kooperation für die Nachhaltigkeit: Was Walter von Vinod und Vinod von Walter lernen kann


Anica Roßmöller

Interkulturelle Sensibilität ist eines dieser Modewörter, die immer gerne angebracht werden, wenn über die sogenannten Soft Skills reflektiert wird. Es ist eines dieser Konzepte, die alle wohl als wichtig erachten, in der Arbeitswelt und sowieso in der globalisierten Gesellschaft. Doch genauso wie beim Begriff der Nachhaltigkeit verbergen sich dahinter mehrere Schichten und Aspekte, deren Bedeutungen […]

18. August 2020

„Wissen, wo’s herkommt“ – Über die Moralisierung von räumlich „regional, lokal, nah“ hergestellten Lebensmitteln


Claudine Gerard

Ob bio, fair, regional, lokal, saisonal oder unverpackt, beim alltäglichen Lebensmitteleinkauf scheint es, dass die Öffentlichkeit wissen möchte, unter welchen Bedingungen und wo die gekauften Lebensmittel hergestellt werden. Die Frage, was „gutes Essen“ ausmacht, beschränkt sich schon lange nicht mehr auf die Kriterien des Geschmacks, sondern auf die moralischen Kriterien einer „guten Produktion“ und eines […]

4. August 2020

Mikroskopisch klein und faszinierend facettenreich – Was Mikroorganismen mit einer nachhaltigeren Zukunft zu tun haben


Florentin J. Schmidt

Sie sind mikroskopisch klein und besitzen einzigartige Fähigkeiten. Die Rede ist von Kleinstlebewesen, den sogenannten Mikroorganismen oder Mikroben. Sie existieren in großer Vielfalt auf der Erde und übernehmen entscheidende Aufgaben in Ökosystemen und natürlichen Stoffkreisläufen. Der Mensch hat ihr beachtliches Potential längst erkannt. In der Biotechnologie bietet die Nutzung von Mikroben vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und kann […]

21. Juli 2020

Geld ist nicht neutral – Kapital kann Nachhaltigkeit gestalten


Hannah Klinkenborg

Laut einer Umfrage der Verbraucherzentrale aus dem Jahr 2013 interessiert sich rund ein Drittel der Befragten für eine ethisch-ökologische Geldanlage. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte vom 6. bis 15. November 2013 insgesamt 1014 Personen, die in ihrem Haushalt über Finanzen entscheiden und aus einem nach Alter, Geschlecht und Region repräsentativen Panel gezogen und entsprechend dieser Merkmale […]

6. Juli 2020

Was tun, wenn’s brennt?


Anica Roßmöller

„Wenn dein Haus brennen würde und du kannst nur eine Sache retten, was wäre das?“ Diese Frage bzw. dieses Bild wird häufig angebracht, wenn man einmal sich und andere dazu veranlassen möchte, über den eigenen Hang zum Materialismus nachzudenken. Grundsätzlich ist die Idee dieses Gedankenexperiments folgende: Welche Objekte oder Besitztümer würden wir vermissen, wenn sie […]

23. Juni 2020

Verdorbene Milch, verfaultes Gemüse und ein sehr kaputtes Ernährungssystem Die Coronavirus-Krise zeigt, was daran falsch ist, wie sich die Welt ernährt.


Jennifer CLapp

Prof’in Dr. Jennifer Clapp ist eine politische Ökonomin mit dem thematischen Fokus „Globales Nahrungsmittelsystem“. Dieser Beitrag wurde ursprünglich am 8. Mai 2020 als „Meinung“ in der New York Times veröffentlicht (erstmalig veröffentlicht hier).   WATERLOO, Ontario – Den Belgiern wird gesagt, dass sie ihren Konsum von Fritten erhöhen müssen. In ganz Großbritannien haben die Landwirte und […]

9. Juni 2020

Sachverständigenrat fordert CO2-Budget


Allgemein

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat gerade sein aktuelles Umweltgutachten an die Bundesregierung übergeben und erinnert damit daran, dass drängende ökologische Bedrohungen zum Beispiel durch Klimawandel und Biodiversitätsverlust auch in Zeiten von Corona nicht verschwinden. Neben der Diskussion einiger Themenfelder mit besonderem Handlungsbedarf wie der Kreislaufwirtschaft, dem Gewässerschutz oder auch städtischer Mobilität ist dabei vor […]

19. Mai 2020