Verdorbene Milch, verfaultes Gemüse und ein sehr kaputtes Ernährungssystem Die Coronavirus-Krise zeigt, was daran falsch ist, wie sich die Welt ernährt.


Jennifer CLapp

Prof’in Dr. Jennifer Clapp ist eine politische Ökonomin mit dem thematischen Fokus „Globales Nahrungsmittelsystem“. Dieser Beitrag wurde ursprünglich am 8. Mai 2020 als „Meinung“ in der New York Times veröffentlicht (erstmalig veröffentlicht hier).   WATERLOO, Ontario – Den Belgiern wird gesagt, dass sie ihren Konsum von Fritten erhöhen müssen. In ganz Großbritannien haben die Landwirte und […]

9. Juni 2020

Corona verändert unseren Alltag – aber wie nachhaltig?


Marco Sonnberger, Matthias Leger, Nils Stockmann

Mit unserem Beitrag möchten wir (die Nachwuchsforschungsgruppe „DynaMo“), an Doris Fuchs‘ Beitrag „Was bleibt?“ anknüpfen und die dortigen Überlegungen weiterdenken. Mittels einer praxistheoretischen Betrachtung wollen wir aufzeigen, inwiefern Krisensituationen – wie die derzeitige Corona-Pandemie – das Potential haben, alltägliche Praktiken zu verändern, indem sie die oft unbewusste, routinierte Dimension des Alltags irritieren, diese diskutierbar und […]

15. Mai 2020

Was bleibt?


Doris Fuchs

Irgendwann ist die Corona-Krise vorbei. Noch dauert sie an, und sie mag uns auch noch lange zum Beispiel in der Notwendigkeit des Tragens von Masken begleiten, aber irgendwann wird zumindest die Phase der sehr restriktiven Maßnahmen vorbei sein. Und dann, bzw. auch schon jetzt, in Vorbereitung auf die „neue, alte“ Zeit, sollten wir uns fragen, […]

20. April 2020