Partizipative Demokratie für das Klima? Die ‚Convention Citoyenne pour le climat‘ in Frankreich.


Paula Reichert

Als Reaktion auf die monatelangen Proteste der Gelbwesten in Frankreich wurde mit der „Convention citoyenne pour le climat“ (deutsch: BürgerInnenversammlung für das Klima) ein partizipatives Instrument im Kampf gegen den Klimawandel ausgerufen.  Eine solche Versammlung wurde im Rahmen der Gelbwestenproteste mehrmals gefordert, und auch in Deutschland schreiben Klimabewegungen (z.B.  Extinction Rebellion) der Organisation solcher partizipativer […]

28. September 2020

A K T I V I S M U S 2.0


Alicia Battenfeld

Mit solchen und ähnlichen Aufrufen werben AktivistInnen-Gruppen heutzutage auch im Bereich der Nachhaltigkeitstransformation für eine online stattfindende Bottom-Up-Partizipation der Massen. Es entstehen Facebook-Seiten mit ökologischen Lebenstipps, es werden Online-Petitionen gegen Kohleabbau unterschrieben und angesichts akuter Klimakatastrophen können auf schnellem Wege durch SMS Spenden gesammelt werden. Teil einer sozialen Bewegung zu sein, war nie einfacher, als […]

1. September 2020

Interkulturelle Kooperation für die Nachhaltigkeit: Was Walter von Vinod und Vinod von Walter lernen kann


Anica Roßmöller

Interkulturelle Sensibilität ist eines dieser Modewörter, die immer gerne angebracht werden, wenn über die sogenannten Soft Skills reflektiert wird. Es ist eines dieser Konzepte, die alle wohl als wichtig erachten, in der Arbeitswelt und sowieso in der globalisierten Gesellschaft. Doch genauso wie beim Begriff der Nachhaltigkeit verbergen sich dahinter mehrere Schichten und Aspekte, deren Bedeutungen […]

18. August 2020

Corona verändert unseren Alltag – aber wie nachhaltig?


Marco Sonnberger, Matthias Leger, Nils Stockmann

Mit unserem Beitrag möchten wir (die Nachwuchsforschungsgruppe „DynaMo“), an Doris Fuchs‘ Beitrag „Was bleibt?“ anknüpfen und die dortigen Überlegungen weiterdenken. Mittels einer praxistheoretischen Betrachtung wollen wir aufzeigen, inwiefern Krisensituationen – wie die derzeitige Corona-Pandemie – das Potential haben, alltägliche Praktiken zu verändern, indem sie die oft unbewusste, routinierte Dimension des Alltags irritieren, diese diskutierbar und […]

15. Mai 2020

Grün-braun: Wie passen Nachhaltigkeit und Rechtsradikalismus zusammen?


Helene Hülsmeyer

Nachhaltigkeit, Entschleunigung, ein Leben im Einklang mit der Natur – das sind Themen, mit denen sich viele Menschen weltweit immer mehr auseinandersetzen und identifizieren. Spätestens seit Fridays for Future wurde Umwelt- und Klimaschutz zu einem Gesprächsthema und Politikum für die breite Öffentlichkeit. Umweltschutz ist in aller Munde – auch in Kreisen mit rechtem Gedankengut. Hier […]

7. April 2020

Das neue Label „Haltungsform“ – Stillstand oder Fortschritt für mehr Tierwohl?


Doris Fuchs, Milena Wilkens

Seit dem vergangenen Jahr ist in den meisten deutschen Supermärkten ein neues Label für abgepacktes Fleisch zu finden: Haltungsform lautet sein Name. Während ein einheitliches, staatliches und damit verbindliches Label weiter auf sich warten lässt, nahm hier ein Zusammenschluss aus Landwirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel (alle großen Supermarktketten in Deutschland sind beteiligt) und Fleischwirtschaft, die sogenannte Initiative Tierwohl, […]

24. März 2020

Läufst du noch oder rollst du schon?


Vanessa Albrecht

Seit 2019 sind immer mehr deutsche Städte vom E-Roller-Fieber angesteckt worden. In jeder größeren Stadt stehen an jeder Ecke die Flitzer in meist knalligen Farben, die eine nachhaltigere Alternative zum Autofahren darstellen sollen. Inzwischen gibt es beispielsweise in Münster etwa 500 von ihnen. Doch die Meinungen über die E-Roller sind gespalten. Die CO2-Bilanz im Straßenverkehr […]

14. Januar 2020

Stadt und nachhaltig?! Warum wir für ein gutes Leben für alle in Städten kämpfen müssen


Rosanna Frütsche

Städtisches Leben bedeutet Vielfalt – Hier konzentrieren sich Ideenfabriken, Erfindungsgeist und Arbeitskraft. So erwirtschaften Städte rund 80% des weltweiten BIPs und lenken, beispielsweise in Megastädten wie New York, globale Finanzströme. Das heißt Städte sind die Zentren unserer modernen Welt. Und sie werden größer. Schon heute leben in Deutschland drei von vier BewohnerInnen in Städten, 2050 […]

26. November 2019

Nachhaltige Mobilitätsformen: Velorouten – ambitioniert, durchdacht, gerecht?


Gastbeitrag

Am 22. Mai 2019 rief Münster als siebte Stadt Deutschlands, nach Konstanz, Heidelberg, Ludwigslust, Kiel, Tönisvorst und Herford den Klimanotstand aus und hat sich damit dazu verpflichtet Maßnahmen des Klimaschutzes höchste Priorität einzuräumen. Die PendlerInnen- und Fahrradstadt reagiert damit auf den gesellschaftlichen Willen zu mehr Nachhaltigkeit, welcher durch die Fridays for Future Bewegung besonders öffentlichkeitswirksam […]

22. Juli 2019