Weltweite Krisen – und „uns“ geht es gut?


Matthias Friedrich

Am 14. September dieses Jahres jährte sich zum zehnten Mal die Pleite der Investmentbank Lehmann-Brothers und damit der Ausbruch der größten Weltwirtschaftskrise seit dem Jahr 1929. Die Weltwirtschaftskrise ist jedoch nicht die einzige Krise, die den Anfang des neuen Jahrtausends entscheidend prägte. Zum selben Zeitpunkt trat die Klima- und Umweltkrise vermehrt in der Öffentlichkeit auf: […]

9. November 2018

Bagger mich nicht an! – Der Hambacher Forst für Klimagerechtigkeit


Henriette Franken

Seit vielen Jahren wird der Hambacher Wald durch den Energiekonzern RWE gerodet. Der Wald muss Platz machen für den Ausbau des dortigen Braunkohletagebaus, denn auch im Boden unterhalb des Waldes soll Kohle zur Energiegewinnung abgebaut werden. Während das kleine Waldstück im Rheinland in den vergangenen Jahren beständig schrumpfte, wurde  der Tagebau immer größer. Spätestens seit […]

25. Oktober 2018

Wie viel Panda steckt in der Partnerschaft für Nachhaltigkeit von WWF und EDEKA?


Gastbeitrag

Aufgrund seiner Nähe zur Industrie wird dem WWF (World Wide Fund For Nature) vielfach vorgeworfen, die eigene Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit zu gefährden. So nannte z.B. der SPIEGEL den WWF den „Kumpel der Konzerne“ und beschuldigte ihn „eigene Standards zu unterlaufen“ und gegen „große Spenden und kleine Zugeständnisse die Lizenz zur Zerstörung der Natur“ zu erteilen […]

19. September 2018

Zero Waste – Kann ‚richtiger‘ Konsum die Umwelt retten?


Gastbeitrag

Gastbeitrag Das Thema Müll hat sich mittlerweile zu einem globalen Problem entwickelt. Bilder von vermüllten Stränden oder durch Plastik verendeten Meerestieren kursieren durch die Medien. Beim Blick in ein herkömmliches Supermarktregal steckt der Großteil der Artikel in einer Plastikverpackung. Selbst Obst und Gemüse liegen oft in Plastik abgepackt für den Kauf bereit. Einer von vielen […]

12. September 2018

Ist Umweltschutz immer gerecht? Eine Einführung in die Kritik des ökologischen Imperialismus


Gastbeitrag

Klimawandel, Artensterben, Entstehung von Müllinseln in den Weltmeeren und die Versauerung von Böden…diese und andere ökologische Probleme sind Teil der weltweiten Umweltkrise, von der wir alle betroffen sind. Ihre Bekämpfung stellt eine besondere Herausforderung dar, denn Umweltprobleme halten sich nicht an staatliche Grenzen. Außerdem werden sie oft an einem bestimmten Ort und zu einem bestimmten […]

3. September 2018

Eine stille Revolution gegen Verschwendung benötigt jeweils nur einen Nadelstich


Gastbeitrag

Es scheint, als wäre das Wort „Müll“ in aller Munde. Zumeist wird der Kampf gegen unsere Wegwerfgesellschaft mit Plastiktüten, Flaschen und Strohhalmen in Verbindung gebracht, die Straßen, Wasserwege, Flüsse und den Ozean verunreinigen. Womöglich ist Euch dies nicht bekannt, aber die Modeindustrie verursacht ganze Berge unliebsamer und weggeworfener Kleidung, die zu Mülldeponien werden. Stellt Euch […]

29. August 2018

Aus den Augen, aus dem Sinn? – Wie unser Elektroschrott exportiert wird und am anderen Ende der Welt alles vergiftet


Gastbeitrag

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten: Ein kalter Schauer läuft einem über den verschwitzten Rücken, wenn man Agbogbloshie sieht. Es scheint, als könne man all das Gift, all das Leid aus hunderten von Metern Entfernung sehen. Agbogbloshie ist eine Elektroschrottdeponie in Ghana und gilt als einer der zehn verseuchtesten Orte der ganzen Welt. Agbogbloshie – […]

20. August 2018

Earth Overshoot Day 2018 – Leben auf Kosten der Natur und zukünftiger Generationen


Benedikt Lennartz, Carolin Bohn, Sophie Dolinga

In diesem Jahr fällt der sogenannte Earth Overshoot Day auf den 1. August. Das zeigt an: bereits zu diesem Zeitpunkt hat die Menschheit so viel Ressourcen verbraucht, wie die Erde im Laufe eines Jahres erneuern kann. Alle Rohstoffe, die wir ab dann verbrauchen, können die Ökosysteme weltweit nicht wieder regenerieren. Ab diesem Tag lebt die […]

1. August 2018

Chancen verwelken


Tillmann Buttschardt

Nach einem Mai mit Starkregen, Gewittern, Überschwemmungen und Stürmen ist es nun im Westen und Norden Deutschlands so trocken wie seit langem nicht. Das aktuelle Niederschlagsdefizit ist auf leichten Böden so niedrig wie sonst kaum in den letzten 50 Jahren (DWD, online). Das Münsterland ist durch das Vorherrschen von sandigen Böden, geologisch bedingt, natürlicherweise nicht […]

11. Juli 2018

Metalle auf der Bühne der Menschheit – Storyline


Gastbeitrag

Metalle sind eine der materiellen Voraussetzungen unserer Zivilisation. In der Großen Transformation von der fossilen Nichtnachhaltigkeit in Richtung einer postfossilen nachhaltigen Entwicklung und in der digitalen Transformation werden sie noch wichtiger. Keine Energie-, Mobilitäts-, Landwirtschaftswende und keine Digitalisierung ohne Metalle. Postfossil geht und ist dringlich. Postmetallisch geht nicht. Metalle sind in menschlichen Zeitskalen nicht erneuerbar. […]

26. Juni 2018