Sachverständigenrat fordert CO2-Budget


Allgemein

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat gerade sein aktuelles Umweltgutachten an die Bundesregierung übergeben und erinnert damit daran, dass drängende ökologische Bedrohungen zum Beispiel durch Klimawandel und Biodiversitätsverlust auch in Zeiten von Corona nicht verschwinden. Neben der Diskussion einiger Themenfelder mit besonderem Handlungsbedarf wie der Kreislaufwirtschaft, dem Gewässerschutz oder auch städtischer Mobilität ist dabei vor […]

19. Mai 2020

Mit T-Shirts aus Kaffeesatz zur „nachhaltigen“ Wirtschaft? – Einblicke in die Bioökonomie


Anja Steingrobe, Carolin Bohn

Anfang dieses Jahres stellte die Bundesregierung die neue Nationale Bioökonomiestrategie vor und formuliert darin das Ziel, durch die Förderung der Bioökonomie zukünftig „nachhaltig“ zu wirtschaften (nachzulesen in der Kabinettversion der Strategie  oder in dieser Zusammenfassung). Auch im Wissenschaftsjahr des Bundeministeriums für Bildung und Forschung dreht sich 2020 alles um die Bioökonomie. Warum bekommt dieses Thema […]

13. Mai 2020

Was bleibt?


Doris Fuchs

Irgendwann ist die Corona-Krise vorbei. Noch dauert sie an, und sie mag uns auch noch lange zum Beispiel in der Notwendigkeit des Tragens von Masken begleiten, aber irgendwann wird zumindest die Phase der sehr restriktiven Maßnahmen vorbei sein. Und dann, bzw. auch schon jetzt, in Vorbereitung auf die „neue, alte“ Zeit, sollten wir uns fragen, […]

20. April 2020

Grün-braun: Wie passen Nachhaltigkeit und Rechtsradikalismus zusammen?


Helene Hülsmeyer

Nachhaltigkeit, Entschleunigung, ein Leben im Einklang mit der Natur – das sind Themen, mit denen sich viele Menschen weltweit immer mehr auseinandersetzen und identifizieren. Spätestens seit Fridays for Future wurde Umwelt- und Klimaschutz zu einem Gesprächsthema und Politikum für die breite Öffentlichkeit. Umweltschutz ist in aller Munde – auch in Kreisen mit rechtem Gedankengut. Hier […]

7. April 2020

Das neue Label „Haltungsform“ – Stillstand oder Fortschritt für mehr Tierwohl?


Doris Fuchs, Milena Wilkens

Seit dem vergangenen Jahr ist in den meisten deutschen Supermärkten ein neues Label für abgepacktes Fleisch zu finden: Haltungsform lautet sein Name. Während ein einheitliches, staatliches und damit verbindliches Label weiter auf sich warten lässt, nahm hier ein Zusammenschluss aus Landwirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel (alle großen Supermarktketten in Deutschland sind beteiligt) und Fleischwirtschaft, die sogenannte Initiative Tierwohl, […]

24. März 2020

Klimaschutz in der Entwicklungszusammenarbeit Ursachenbekämpfung statt Gewissenserleichterung


Sophie Dolinga

In Marokko finanziert die deutsche Regierung Solaranlagen für mehr Klimaschutz. In Deutschland jedoch soll dieses Jahr trotz des hart verhandelten Ausstiegs aus der Kohleverstromung noch ein neues Steinkohlekraftwerk ans Netz gehen. Wie passt das zusammen? Zahlreiche Industriestaaten finanzieren im Zeichen der sogenannten Entwicklungszusammenarbeit Klimaschutzmaßnahmen weltweit. Doch solange diese Länder, die historischen Hauptverursacher des menschengemachten Klimawandels, […]

11. März 2020

Gemeinnützigkeit auf Abwegen Der 2. Beitrag unserer Reihe zum Thema Gemeinnützigkeit


Benedikt Lennartz, Charlotte Röniger

Beitrag der Reihe: Zivilgesellschaft unter Druck – Das Politikum der Gemeinnützigkeit Vor einigen Monaten zeichnete sich die besorgniserregende Entwicklung ab, dass sich Fälle häufen, in denen politisch engagierten zivilgesellschaftlichen AkteurInnen die Gemeinnützigkeit entzogen wird. Betroffene Initiativen kämpfen aufgrund des sich daraus ergebenden Verlusts von Steuervorteilen um die eigene Existenz. Besonders problematisch ist, dass die Aberkennung […]

25. Februar 2020

„I like to loop it loop it“ - Eine kleine Einführung in das Konzept der Kreislaufwirtschaft


Levin Dumont

Eine Welt, in der jedes Produkt am Ende seines Lebens als Rohstofflager für die Herstellung von neuen Produkten dient, in der Ressourcen wieder und wieder verwendet werden, anstatt zumeist umweltschädlich gewonnen werden zu müssen, und in der Abfall der Vergangenheit angehört –klingt eine solche Welt nicht erstrebenswert? Obwohl die Grundidee einer sogenannten Kreislaufwirtschaft nicht neu […]

11. Februar 2020

Frankreich und der Biomüll – braucht es Alchimisten, um aus Müll eine Ressource zu machen?


Lil Rimsa

Seitdem Frankreich als erstes Land weltweit die Lebensmittelverschwendung offiziell unter Strafe gestellt hat, gilt es als Vorreiter im Bereich der Vermeidung von Biomüll. Laut dem 2016 erlassenen Gesetz müssen alle Supermärkte mit mindestens 400 Quadratmetern Ladenfläche alle unverkauften, aber noch essbaren Lebensmittel an gemeinnützige Organisationen weitergeben, damit diese sie an Bedürftige weiterverteilen können. In der […]

28. Januar 2020

Stadt und nachhaltig?! Warum wir für ein gutes Leben für alle in Städten kämpfen müssen


Rosanna Frütsche

Städtisches Leben bedeutet Vielfalt – Hier konzentrieren sich Ideenfabriken, Erfindungsgeist und Arbeitskraft. So erwirtschaften Städte rund 80% des weltweiten BIPs und lenken, beispielsweise in Megastädten wie New York, globale Finanzströme. Das heißt Städte sind die Zentren unserer modernen Welt. Und sie werden größer. Schon heute leben in Deutschland drei von vier BewohnerInnen in Städten, 2050 […]

26. November 2019