Was tun, wenn’s brennt?


Anica Roßmöller

„Wenn dein Haus brennen würde und du kannst nur eine Sache retten, was wäre das?“ Diese Frage bzw. dieses Bild wird häufig angebracht, wenn man einmal sich und andere dazu veranlassen möchte, über den eigenen Hang zum Materialismus nachzudenken. Grundsätzlich ist die Idee dieses Gedankenexperiments folgende: Welche Objekte oder Besitztümer würden wir vermissen, wenn sie […]

23. Juni 2020

Corona verändert unseren Alltag – aber wie nachhaltig?


Marco Sonnberger, Matthias Leger, Nils Stockmann

Mit unserem Beitrag möchten wir (die Nachwuchsforschungsgruppe „DynaMo“), an Doris Fuchs‘ Beitrag „Was bleibt?“ anknüpfen und die dortigen Überlegungen weiterdenken. Mittels einer praxistheoretischen Betrachtung wollen wir aufzeigen, inwiefern Krisensituationen – wie die derzeitige Corona-Pandemie – das Potential haben, alltägliche Praktiken zu verändern, indem sie die oft unbewusste, routinierte Dimension des Alltags irritieren, diese diskutierbar und […]

15. Mai 2020

Mit T-Shirts aus Kaffeesatz zur „nachhaltigen“ Wirtschaft? – Einblicke in die Bioökonomie


Anja Steingrobe, Carolin Bohn

Anfang dieses Jahres stellte die Bundesregierung die neue Nationale Bioökonomiestrategie vor und formuliert darin das Ziel, durch die Förderung der Bioökonomie zukünftig „nachhaltig“ zu wirtschaften (nachzulesen in der Kabinettversion der Strategie  oder in dieser Zusammenfassung). Auch im Wissenschaftsjahr des Bundeministeriums für Bildung und Forschung dreht sich 2020 alles um die Bioökonomie. Warum bekommt dieses Thema […]

13. Mai 2020

Von der Wurzel in die Krone – Suffizienz als Quelle des Wandels?


Pia Mamut

Damit Menschen auf der ganzen Welt heute und auch in Zukunft gut leben können, muss sich unsere ganze Lebensweise grundlegend verändern – das steht inzwischen fest. Für diesen Veränderungsprozess hat sich die Bezeichnung „Nachhaltigkeitstransformation“ durchgesetzt. Die Suffizienz (sufficiere, lat.: ausreichen, genügen) wird häufig als ein zentrales Prinzip für eine gelingende Nachhaltigkeitstransformation betrachtet. Zwar spielen ebenfalls […]

4. Mai 2020

Was bleibt?


Doris Fuchs

Irgendwann ist die Corona-Krise vorbei. Noch dauert sie an, und sie mag uns auch noch lange zum Beispiel in der Notwendigkeit des Tragens von Masken begleiten, aber irgendwann wird zumindest die Phase der sehr restriktiven Maßnahmen vorbei sein. Und dann, bzw. auch schon jetzt, in Vorbereitung auf die „neue, alte“ Zeit, sollten wir uns fragen, […]

20. April 2020

„I like to loop it loop it“ – Eine kleine Einführung in das Konzept der Kreislaufwirtschaft


Levin Dumont

Eine Welt, in der jedes Produkt am Ende seines Lebens als Rohstofflager für die Herstellung von neuen Produkten dient, in der Ressourcen wieder und wieder verwendet werden, anstatt zumeist umweltschädlich gewonnen werden zu müssen, und in der Abfall der Vergangenheit angehört –klingt eine solche Welt nicht erstrebenswert? Obwohl die Grundidee einer sogenannten Kreislaufwirtschaft nicht neu […]

11. Februar 2020

Läufst du noch oder rollst du schon?


Vanessa Albrecht

Seit 2019 sind immer mehr deutsche Städte vom E-Roller-Fieber angesteckt worden. In jeder größeren Stadt stehen an jeder Ecke die Flitzer in meist knalligen Farben, die eine nachhaltigere Alternative zum Autofahren darstellen sollen. Inzwischen gibt es beispielsweise in Münster etwa 500 von ihnen. Doch die Meinungen über die E-Roller sind gespalten. Die CO2-Bilanz im Straßenverkehr […]

14. Januar 2020

Stadt und nachhaltig?! Warum wir für ein gutes Leben für alle in Städten kämpfen müssen


Rosanna Frütsche

Städtisches Leben bedeutet Vielfalt – Hier konzentrieren sich Ideenfabriken, Erfindungsgeist und Arbeitskraft. So erwirtschaften Städte rund 80% des weltweiten BIPs und lenken, beispielsweise in Megastädten wie New York, globale Finanzströme. Das heißt Städte sind die Zentren unserer modernen Welt. Und sie werden größer. Schon heute leben in Deutschland drei von vier BewohnerInnen in Städten, 2050 […]

26. November 2019