Katholikentag in Münster! – ein Hinweis für alle Besucherinnen und Besucher


Doris Fuchs / Dienstag, Mai 8th, 2018

Von Mittwoch bis Sonntag findet in Münster der 101. Deutsche Katholikentag statt. Ein wunderbarer Anlass für viele Menschen gemeinsam darüber nachzudenken, wie wir zusammen heute und in Zukunft auf unserer Erde leben wollen und vielleicht auch sollen.

Das Verhältnis von Religion und Natur ist nicht immer einfach oder für „die Natur“ förderlich. Für den Glauben werden und wurden furchtbare Kriege geführt. Manche werfen dem Christentum auch vor, eine dem Rest der Natur nicht zuträgliche Herrschaft des Menschen über eben diese zu postulieren. Gleichzeitig sind jedoch die Bewahrung der Schöpfung, die Nächstenliebe, Ideen von Gerechtigkeit und Frieden zentrale Bestandteile der meisten Religionen und nicht zuletzt auch des Christentums. Insofern überrascht es nicht, dass sich auf dem Katholikentag eine Vielzahl von Veranstaltungen mit auch für unseren Blog relevanten Themen befasst. Wir haben hier eine kleine Auswahl zusammengestellt, als Anregung zum Besuchen für die, die in Münster sind, oder auch zum Nachdenken, Nachforschen für alle anderen:

________________________________________
Do 14.00–15.30
Podiumsdiskussion: Religionsfreiheit – ein weltweit verletztes Menschenrecht – versagt die nationale und internationale Politik?
MCC Halle Münsterland, Eingang Nordfoyer, EG, Große Halle, Albersloher Weg 32 (55 | H7)
________________________________________
Do 14.30–16.15
Auftaktveranstaltung: Wenn der Bock zum Gärtner wird! Ökologische Vielfalt statt Einfalt
Start des Projektes ‚Ökologische Vielfalt‘
MCC Halle Münsterland, Eingang Congress Centrum, EG, Blauer Saal 3, Albersloher Weg 32 (55 | H7)
________________________________________
Fr 11.00–12.30
Lesung: Doppelter Franziskus
Vom Miteinander der Menschen mit Natur und Wirtschaft
Fürstenberghaus, EG, F3, Domplatz 20-22 (5 | E3)
________________________________________
Fr 11.00–12.30
Podiumsdiskussion: Landwirtschaft neu denken – Zukunftsfähigkeit macht alle satt!
Fürstenberghaus, 1. OG, F2, Domplatz 20-22 (5 | E3)
________________________________________
Fr 16.30–18.00
Podiumsdiskussion: Jeder Mensch hat das Recht auf gutes Essen – Welche Wege führen zu einer Kultur der Gerechtigkeit?
LWL-Museum für Kunst und Kultur, EG, Auditorium, Domplatz 10 (4 | E3)
________________________________________
Fr 18.30–19.30
Ökumenischer Gottesdienst: Du erfüllst alles, was da lebt, mit Segen – Liturgie für Mensch und Tier
Petrikirche, Grünfläche, Bühne, Jesuitengang (E3)
________________________________________
Sa 11.00 – 12.30
Europacafé – Thementisch „Soziales, Bürgerrechte, Demokratie“
MCC Halle Münsterland, Eingang Congress Centrum, 1. OG, Roter Saal, Albersloher Weg 32, 48155 Münster
________________________________________
Sa 14.00–15.30
Podiumsdiskussion: Gegen-Macht Religion? Eine prophetische (An-)Frage
Hörsaalgebäude der WWU, 1. OG, H4, Schlossplatz 46 (19 | D3)
________________________________________
Sa 14.00–15.30
Gesprächskreis: Mit Schwester Sonne – Natur als Inspiration für meinen Glauben
Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, 2. OG, Raum 308, Schützenstr. 46 (31 | E4)
________________________________________
Sa 14.30–18.00
Podiumsdiskussion: Religionspolitik heute – Ungleichheit und Diskriminierung?
Open-Air-Hörsaal des Exzellenzclusters Religion und Politik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Fürstenberghaus, Vorplatz, Domplatz 20-22 (5 | E3)
________________________________________
Sa 16.30 – 18.00
Podiumsdiskussion: Sozialen Ausgleich suchen – Frieden aufbauen“
im Fürstenberghaus, 2. OG, F5, Domplatz 20-22, 48143 Münster
________________________________________
Sa 18.00–21.30
Vortrag mit Gespräch: Ohne Frauen keinen Frieden
Frauenmahl mit Tischreden
Bezirksregierung, EG, Bürgerhalle, Domplatz 1-3 (3 | F3)
________________________________________
Durchgehendes Angebot
Frieden im Garten der Stille: Natur erfahren – von Kopf bis Seele still werden
Alexianerkloster, Alexianerweg 9
________________________________________
Durchgängiges Angebot
Ausstellung: Das Stöhnen der Erde hören – Laudato si‘ und das rheinische Braunkohlerevier
Fürstenberghaus, UG, Raum F029, Domplatz 20-22 (5 | E3)

Natürlich hat der Katholikentag auch insofern etwas mit Fragen von Umwelt und Gerechtigkeit zu tun, als dass er eine Großveranstaltung mit einem signifikanten ökologischen Fußabdruck ist und sich trotz reduzierter Preise für bestimmte Bevölkerungsgruppen die Möglichkeiten einer Teilnahme unter den potenziell interessierten Teilen der deutschen Bevölkerung nicht gleich verteilen. Hinsichtlich des ökologischen Fußabdrucks wird der Katholikentag übrigens von einem Umweltbeirat beraten und hat als oberstes Ziel, die Einsparung von Ressourcen, sowie dann den Ausgleich unvermeidbarer Treibhausgasemissionen und schließlich Aufklärung über umweltrelevante Fragen und Themen definiert. Auch hierzu steht eine Präsentation in der Halle Münsterland im Programm.

Mehr zum Katholikentag erfahren könnt ihr auf der Website zur Veranstaltung – dort findet ihr unter anderem das vollständige Programm und Infos zum Thema „Katholikentag klimaneutral“.

Nachweis Titelbild: Pixabay (weitere Informationen zu den Lizenzbedingungen hier: https://pixabay.com/de/service/terms/)