Ein Eisberg am Ende des Kapitalismus

Ist eine andere Art zu wirtschaften überhaupt für uns denkbar? Und wenn nicht, ist die kapitalistische Wirtschaftsweise nicht daher die einzig zu uns passende? Dieser Blogartikel beleuchtet die ‚mentalen Infrastrukturen‘, die kapitalistische Logiken stabilisieren. Er zeigt dabei jedoch auch, dass diese Logiken „nur“ die Spitze des Eisberges abbilden, und warum das, was unter der Wasseroberfläche liegt, Hoffnung auf Veränderungen macht.