Das neue Label „Haltungsform“

Doris Fuchs, Milena Wilkens

Seit dem vergangenen Jahr ist in den meisten deutschen Supermärkten ein neues Label für abgepacktes Fleisch zu finden: Haltungsform lautet sein Name. Während ein einheitliches, staatliches und damit verbindliches Label weiter auf sich warten lässt, nahm hier ein Zusammenschluss aus Landwirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel (alle großen Supermarktketten in Deutschland sind beteiligt) und Fleischwirtschaft, die sogenannte Initiative Tierwohl, […]

Continue Reading

Klimaschutz in der Entwicklungszusammenarbeit

Sophie Dolinga

In Marokko finanziert die deutsche Regierung Solaranlagen für mehr Klimaschutz. In Deutschland jedoch soll dieses Jahr trotz des hart verhandelten Ausstiegs aus der Kohleverstromung noch ein neues Steinkohlekraftwerk ans Netz gehen. Wie passt das zusammen? Zahlreiche Industriestaaten finanzieren im Zeichen der sogenannten Entwicklungszusammenarbeit Klimaschutzmaßnahmen weltweit. Doch solange diese Länder, die historischen Hauptverursacher des menschengemachten Klimawandels, […]

Continue Reading

Gemeinnützigkeit auf Abwegen

Benedikt Lennartz, Charlotte Röniger

Beitrag der Reihe: Zivilgesellschaft unter Druck – Das Politikum der Gemeinnützigkeit Vor einigen Monaten zeichnete sich die besorgniserregende Entwicklung ab, dass sich Fälle häufen, in denen politisch engagierten zivilgesellschaftlichen AkteurInnen die Gemeinnützigkeit entzogen wird. Betroffene Initiativen kämpfen aufgrund des sich daraus ergebenden Verlusts von Steuervorteilen um die eigene Existenz. Besonders problematisch ist, dass die Aberkennung […]

Continue Reading

„I like to loop it loop it“

Levin Dumont

Eine Welt, in der jedes Produkt am Ende seines Lebens als Rohstofflager für die Herstellung von neuen Produkten dient, in der Ressourcen wieder und wieder verwendet werden, anstatt zumeist umweltschädlich gewonnen werden zu müssen, und in der Abfall der Vergangenheit angehört –klingt eine solche Welt nicht erstrebenswert? Obwohl die Grundidee einer sogenannten Kreislaufwirtschaft nicht neu […]

Continue Reading

Bewusstes Einkaufen in der Adventszeit (und drüber hinaus) Dieser Blogpost stammt aus einer Reihe von Artikeln, die im Rahmen des diesjährigen ZIN-Adventskalenders an den Adventssonntagen veröffentlicht wurden.


Doris Fuchs

Aus der Perspektive der globalen Umweltherausforderungen ist die beste Art einzukaufen meist es einfach nicht zu tun. Die direkteste Art unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern ist insgesamt weniger zu konsumieren, weniger Fleisch, weniger Klamotten, weniger Flüge. Aber nicht immer ist die Entscheidung nicht einzukaufen eine Option. Irgendwann muss etwas zu Essen auf dem Tisch stehen […]

23. Dezember 2019

Adventskalender 2019


Allgemein

„Advent, Advent…“ heißt es jetzt auch wieder auf unserem Blog. Ab dem 01. Dezember startet der diesjährige Adventskalender und stimmt mit Kalendertürchen zu sozialen und ökologischen Themen rund um die Nachhaltigkeit auf die Weihnachtszeit ein. Gemäß dem Motto „alle Jahre wieder“ geht der Adventskalender des ZIN dieses Jahr in die dritte Runde, nachdem er im […]

1. Dezember 2019

Stadt und nachhaltig?! Warum wir für ein gutes Leben für alle in Städten kämpfen müssen


Rosanna Frütsche

Städtisches Leben bedeutet Vielfalt – Hier konzentrieren sich Ideenfabriken, Erfindungsgeist und Arbeitskraft. So erwirtschaften Städte rund 80% des weltweiten BIPs und lenken, beispielsweise in Megastädten wie New York, globale Finanzströme. Das heißt Städte sind die Zentren unserer modernen Welt. Und sie werden größer. Schon heute leben in Deutschland drei von vier BewohnerInnen in Städten, 2050 […]

26. November 2019

Heute für morgen kämpfen - Zwei Umweltanwältinnen äußern sich zum Thema Klimawandel.


John Heidecker, Lara Fregin

Entwicklungsländer stehen in der Regel vor der doppelten Herausforderung eine rasche Entwicklung zu gewährleisten sowie sich den Auswirkungen des Klimawandels zu stellen. Vor diesem Problemhorizont kommt eine wirksame Umweltregulierung besonders zum Tragen. Am Freitag, dem 19. Juli 2019, haben Studierende der Universität Münster, im Rahmen eines Forschungsseminares, Aya De Leon und Niner Guiao zum Thema […]

12. November 2019

„Tropensommer“ in Deutschland – Fluch oder Segen? Ein Text über den Klimawandel und den Wald der Bundesrepublik, mit Einschätzungen des Försters Peter Becker.


Helene Hülsmeyer

Die Sommer 2018 und 2019 werden wahrscheinlich noch lange Zeit im Gedächtnis bleiben. Der Deutsche Wetterdienst beschrieb den Juli 2018 als einen „der wärmsten Juli-Monate seit Beginn regelmäßiger Messungen 1881“. (Vgl.) Für manche waren sie Traumsommer, für andere ein Albtraum. Was feststeht: es war extrem, vor allem für die Natur. Die spürbaren Auswirkungen der heißen […]

29. Oktober 2019

Motivation oder Resignation – Was bewirken CO2-Rechner?


Tobias Gumbert

Es ist erschreckend: wenn sich alle Menschen so verhalten würden, wie der oder die durchschnittliche BundesbürgerIn, würden wir nach aktuellen Berechnungen des Global Footprint Network jährlich 3,2 Erden verbrauchen. Das ist eindrücklich und vermittelt, bei aller Unvorstellbarkeit, einen Maßstab für unsere aggregierten Konsumentscheidungen. Folglich liegt es für viele auf der Hand, dass jede und jeder […]

14. Oktober 2019

Zivilgesellschaft unter Druck - Das Politikum der Gemeinnützigkeit


Benedikt Lennartz, Charlotte Röniger, Doris Fuchs

Gemeinnützigkeit, insbesondere der Status von Organisationen als gemeinnützig, ist eigentlich ein sehr trockenes Thema. Ein Thema aber, das für viele Organisationen, die diesen Status haben, überlebenswichtig ist und das auch sehr relevant ist für die Frage, ob und wie unsere Demokratie funktioniert. Als gemeinnützig anerkannt zu sein, verleiht gesellschaftliches Gewicht, bringt Steuererleichterungen mit sich und […]

30. September 2019

Nachhaltige Entwicklungsziele (SDGs) mit Reflectories erfahrbar machen - ein Praxisbeispiel


Gabriele Schrüfer, Katja Wrenger

Globale Herausforderungen, wie z.B. eine sich zunehmend vernetzende Weltwirtschaft, die wachsende Belastung der Gewässer durch Plastikmüll oder die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten zum Austausch von Informationen und Wissen, sind durch eine hohe Komplexität gekennzeichnet. Das bedeutet, dass Prozesse und Sachverhalte auf vielfältige Weise miteinander vernetzt, und zukünftige Entwicklungen und Veränderungen nur schwer abzuschätzen sind. Um gegenwärtigen […]

16. September 2019

Rauchen: Nicht allein eine Gefahr für die Menschen!


Gastbeitrag

Jeder und jedem ist mittlerweile klar: Rauchen ist ungesund und kann sogar tödlich sein. Auffällig ist, dass Rauchen seit Jahren ein wichtiges Thema in der Gesundheitspolitik ist, wie es z.B. die Warnhinweise auf den Zigarettenpackungen oder die Erhöhung der Tabaksteuer zeigen. Jedoch haben Zigaretten nicht nur direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen, sondern auch […]

2. September 2019

Bildung für nachhaltige Entwicklung - eine kleine Zeitreise


Gastbeitrag

Wenn wir heute im Supermarkt vor dem Obstregal stehen, haben wir die Qual der Wahl. Warum Äpfel aus Neuseeland kaufen, wenn sie doch auch hier wachsen? Entscheiden wir uns also für den Bio-Apfel aus der Region anstatt den Fairtrade-Apfel aus Neuseeland? Dass die Ökobilanz bei beiden Äpfeln gar nicht so gut abschneidet, wie man auf […]

19. August 2019